St. Aegidii-Kirche Quedlinburg
Förderkreis

Aegidiikirche Veranstaltungen Unterstützung St. Aegidius Orgel Glocken > letzter Presseartikel Kontakt/Links

Herzlich Willkommen in der St. Aegidii-Kirche!

Wir Mitwirkende im Förderkreis der St. Aegidii-Kirche Quedlinburg begrüßen Sie herzlich auf unserer Infoseite! Gern möchten wir Sie über die Besonderheiten der Kirche informieren und Sie auf anstehende Veranstaltungen aufmerksam machen.  Wir würden uns freuen, Sie alsbald (wieder) in unserer Kirche begrüßen zu können!


Unser Heiliger ist uns heilig!

Am Donnerstag, dem 01.09.2016 lädt unser Patron, der Heilige St.  Aegidius zum Namenstag. Wenn auch nicht ganz Teil einer evangelischen Tradition, so ist es uns doch wert, an seine Geschichte und sein Wirken zu erinnern und einen heutigen Bezug zu finden. Erleben Sie Führungen durch die Altstadt und die Kirche und lassen Sie sich einladen zur Patronatsandacht mit Texten und Musik. Ein Klick auf das rechte Bild führt Sie auf das Veranstaltungsplakat!



Es heiratet sich gut in “St. Aegidii”!

Unsere Kirche bot in diesem Jahr gleich drei Paaren einen schönen Ort für ihre Trauung. Darunter ein Paar aus Nicaragua und ein Paar aus Norwegen - allesamt mit teils Quedlinburger Wurzeln. Angehörige schmückten jeweils mit großen Aufwand die Kirche und wurden dabei tatkräftig von unseren Förderkreis-Mitgliedern unterstützt. Wir freuen uns sehr, dass unsere Kirche nun auch wieder für Trauungen gesucht und gefunden wird und wünschen alle Paaren Gottes großen Segen!


Alte Läutemaschine wieder repariert

Am Rande der Glockensanierung vor einigen Jahren rückte auch die frühere Läutemaschine wieder ins Bewusstsein, die am Fuße des Glockenstuhles ihr Dasein fristete. Durch Bruch oder mutwillige Zerstörung war ihr großes Riemenrad unbrauchbar. Der Glockenstuhl wurde saniert, unsere große Glocke erhielt dabei neue Seilaufhängungen und wird nunmehr per Hand geläutet. Eine nun nutzlos scheinende Läutemaschine jedoch reizte Gerhard’s Sanierer-Geist und forderte zu Lösungen heraus. Dank umfangreicher Recherche, einem Glücksfund bei ebay  und der millimetergenauen Maßanfertigung einer Buchse durch die Fa. Haas QLB kam zwischen Getrieberitzel und Riemenrad wieder die passende formschlüssige Verbindung. Weitere, noch vorhandene Teile komplettierten die frühere Konstruktion und bietet nun ohne Zugriff auf das Glockenjoch ein funktionierendes Anschauungsobjekt der Glockentechnik aus den 1920ger Jahren. Die Maschine kann nun beim Turmaufstieg in der Glockenkammer eingehend entdeckt werden. Sprechen Sie uns beim nächsten Besuch an!


Mitwirkende im Förderkreis sind herzlich willkommen! Bitte sprechen Sie uns an!

Wir Mitglieder des Förderkreis engagieren uns für die weitere Belebung der Kirche, für ihren Erhalt und anstehende Sanierung. Dafür motiviert uns die sog. Leipziger Erklärung des Kirchenbautages 2002.

 

 

Zugriffe seit 20.05.2012:

Besucherzähler