St. Aegidii-Kirche Quedlinburg
Förderkreis

Aegidiikirche Veranstaltungen Unterstützung St. Aegidius Orgel Glocken > letzter Presseartikel Kontakt/Links

Herzlich Willkommen in der St. Aegidii-Kirche!

Wir Mitwirkende im Förderkreis der St. Aegidii-Kirche Quedlinburg begrüßen Sie herzlich auf unserer Infoseite! Gern möchten wir Sie über die Besonderheiten der Kirche informieren und Sie auf anstehende Veranstaltungen aufmerksam machen.  Wir würden uns freuen, Sie alsbald (wieder) in unserer Kirche begrüßen zu können!


Die Öffnungszeiten unserer Kirche machen Winterpause. Im Zeitraum März bis Oktober konnten wir wieder viele Besucher /innen begrüßen und danken für jedwedes Interesse an unserer Kirche!

Ab März öffnet sich unsere Kirche wieder regulär - sollten Sie bis dahin Interesse an einem Besuch haben, melden Sie sich bitte im Vorhinein und wir können uns ggf. an der Kirche verabreden.

Zwischenzeitlich planen wir schon unser Aegidii-Jahr 2017!

Weiterhin aber braucht unsere Glocke jeweils samstags kräftige Leute zum Läuten! Das wärmt!

Fotoquelle: \Winterpause_Fotolia_57116681_XS_copyright.jpg


St. Aegidii als GeoCach auf Reisen!

Wir wissen wohl, dass unsere St. Aegidii-Kirche etwas einzigartiges ist - und dennoch hörten wir davon, dass es auch in anderen Orten und Städten eine St.Aegidii-Kirche gibt. Gern würden wir Mitglieder des Förderkreis diese Kirchen nah und fern alle besuchen, doch braucht es uns wohl eher hier vor Ort.

Dafür aber schicken wir einen GeoCach auf die Reise! Ein so genannter GeoCach-Travel-Bug (Nr.: GD6P3N) oder auch “Tramper” genannt (Bild) wandert nun von St.Aegidii-Kirche zu St. Aegidii-Kirche und wird von Menschen, die die Marke an einem Ort gefunden haben an einen nächsten Ort weiter mit genommen - in unserem Fall zur nächsten St. Aegidii-Kirche! Seine Mission beschrieben wir wie folgt:

    In der Welterbestadt Quedlinburg befindet sich eine St. Aegidii-Kirche. Sie ist die älteste Stadtkirche. Sie wurde im Jahr 1179 zum ersten Mal erwähnt und wir feiern daher im Jahr 2019 das 840. Jubiläumsjahr. Dieser Travel-Bug möchte noch mehr Kirchen mit dem gleichen Schutzpatron kennen lernen. Orte oder Städte mit Kirchen des Hlg. St. Aegidius als Schutzpatron können z.B. unter Wikipedia angeschaut werden.

Die Reise begann im Oktober und wir sind gespannt, welchen Weg in welcher Zeit unser Travelbug nehmen wird. Dieser ist mit einem einmaligen Code ausgestattet, der es ermöglicht, seine Bewegungen auf www.geocaching.com zu loggen und damit seine Reise um die Welt nachzuvollziehen. Alle, die unseren Travelbug gefunden haben, sei hiermit ein herzlichen Gruß aus Quedlinburg gesendet - verbunden mit der Bitte, den Bug zum nächsten Ort mit zu nehmen oder zu senden - Danke!



Von Bach bis Ravel, eine Konzertreise bis nach Quedlinburg
Die Bewunderer aber auch Kritiker kommen aus Amerika, Japan, Großbritannien, Italien, Luxemburg oder Südkorea. Nach mehreren Veranstaltungsorten in Deutschland erfolgt das Konzert nun auch in der St. Aegidii-Kirche zu Quedlinburg.
Der Violonist und Erste Konzertmeister Volker Reinhold, und der Pianist Ralph Zedler machten Station für ein Benefizkonzert in unserer Kirche.
Der Förderkreis konnte nach  Kontakten der Familie Kern, Musikdirektor der Mecklenburgischen Staatskappelle i.R., sowie dem ehemaligen Chefarzt Dr. med. Uwe Klein die Spitzenmusiker der Mecklenburgischen Staatskapelle, Schwerin, für ein Benefizkonzert gewinnen.
Das letzte mit altem Maßwerk vorhandene Fenster, „Der anklopfende Heiland“ bedarf dringender Restaurierung und damit war der Anlaß zum Konzert schnell gefunden.
Nun galt es das Konzert entssprechend vorzubereiten. Unterstützer waren schnell gefunden, die Harzer Volksbank, das Blumengeschäft Saxonia,Chr. Drabner, GraphikDesign W. Fischer und der Dachverein Reichenstraße. Am Sonntag dem 25. September war es soweit. Über einhundert Zuhörer füllten bei angnehmen Temperaturen die Kirche. Zu Beginn spielte Raplh Zedler auf der wunderbaren Nothnagelorgel aus dem Jahr 1652 eine Improvitation zum Choral „Großer Gott wir loben dich“. Das anschließende Musikprogramm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Pablo de Sarasate, Fritz Kreisler bis hin zu Maurice Ravel war ein Hörgenuß höchster Güte. Volker Reinhold spielte auf einer „Mougeot“ einer französischen Violine aus dem 19. Jahrhundert. Das hoch professionell wie gekonnte Musizieren des Ersten Konzertmeisters und des Pianisten kann mit Fug und Recht als Musikgeschichte in die Annalen der Kirche eingehen. Der stürmische Applaus der begeisterten  Zuhörer, bei stehenden Ovationen, wollte nicht enden. Neben einer großzügigen Spende vom Quedlinburger Ehrenbürger, Dr. Dr. Jürgen Weitkamp konnten 900 Euro auf des Konto zur Restaurierung eingezahlt werden.
Der Förderkeis St. Aegidii-Kirche bedankt sich ausdrücklich bei allen Gästen, Unterstützern, Ideengebern und bei den Musikkünstlern für ein überaus bedeutendes Konzert.
 

Mitwirkende im Förderkreis sind herzlich willkommen! Bitte sprechen Sie uns an!

Wir Mitglieder des Förderkreis engagieren uns für die weitere Belebung der Kirche, für ihren Erhalt und anstehende Sanierung. Dafür motiviert uns die sog. Leipziger Erklärung des Kirchenbautages 2002.

 

 

Zugriffe seit 20.05.2012:

Besucherzähler